T + - reset
Sie befinden sich hier > Startseite > Presseforum > Kurzmeldungen > Kurzmeldung vom 23. Mai 2018

  • Kurzmeldung vom 23. Mai 2018

FamilientischHeimat als politischer Auftrag

Wie dem „Verlust von Heimat" zu begegnen sei, diskutierten die TV-Journalisten Dunja Hayali und Prof. Dr. Hans-Günter Henneke, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Landkreistages, gestern bei dem von dem kommunalen Spitzenverband und dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband veranstalteten „Heimatabend" im Berliner Sparkassenhaus. Henneke sagte: „Gesellschaftlicher Zusammenhalt kann nicht vom Staat verordnet werden, die Politik kann aber ihren Beitrag dazu leisten." Sofern den Ankündigungen Taten folgten, sei das Heimatministerium in diesem Bereich auf dem richtigen Weg. Für ihn sei die Eindämmung des zu beobachtenden Wegzugs aus strukturschwachen Räumen die Kernaufgabe der nächsten Jahre. „Die sich hier stellenden Aufgaben lassen sich nur mit langfristiger harter Arbeit und auf der Zeitachse verlässlichen Konzepten bewältigen. Hier kann der Bund in der Tat viel tun, um insbesondere die Arbeitsplatzansiedlung in strukturschwachen Gebieten zu fördern, um vor allem junge Menschen dort, wo (noch) ihre Heimat ist oder vor kurzem war, zu halten und ihnen in der eigentlich bevorzugten Umgebung eine Dauerperspektive für Arbeiten und Leben zu bieten."

Hayali, die früher am Tag vom Bundespräsidenten mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland geehrt wurde, sagte in ihrer gelungenen Rede: „Das Grundgesetz ist eine Betriebsanleitung, für uns als Gesellschaft. Es ist die Grundlage unserer nationalen Identität. Und deshalb kann man auch im Grundgesetz beheimatet sein. Man kann also stolz sein auf seine Gesetze und seine staatlichen Institutionen." Deutschland sei, bei aller zu Recht geäußerten Kritik, ein attraktives Land. „Im Vergleich zu vielen anderen Ländern ziemlich gut gemanagt. Rechtssicherheit. Sozialsystem. Krankenversicherung. Niedrige Arbeitslosigkeit. Küsten, Berge, Wälder. Angenehmes Klima. Soziale Marktwirtschaft. Es macht Spaß, hier zu leben. Kein Wunder, dass Deutschland in der gesamten Welt so einen guten Ruf hat." Sie betrachte das Heimatministerium auf jeden Fall als eine „Chance, unsere Identität als Deutsche modern auszugestalten. Und auch, um offen und ohne Schaum vor dem Mund über Heimat zu diskutieren."

Heimatabend 2018V.l.n.r: DSGV-Präsident Helmut Schleweis, Journalistin Dunja Hayali und DLT-Hauptgeschäftsführer Hans-Günter Henneke


Bild oben: Photograph © Darren Baker
Bild unten: Peter Himsel


  • Veranstaltungshinweise
    • 24.10.2018


      Pressespiegel und andere rechtliche Fragestellungen aus der kommunalen Pressearbeit
       
    • 26.10.2018


      Klimaschutz fördert ländliche Entwicklung! Gute Ansätze für das Klimaschutzmanagement
       
    • 6.11.2018


      Start der Gemeinschaftsinitiative "1.000 Schulen für unsere Welt"
       
    • 7.11.2018 und weitere Termine


      Demografiewerkstatt Kommunen
       
    • 8.11.2018


      Digitalisierung - die elektronische Rechnung kommt