T + - reset
Sie befinden sich hier > Startseite > Presseforum > Kurzmeldungen > Kurzmeldung vom 6.8.2019

  • Kurzmeldung vom 6.8.2019

2019 5G  BMVIBMVI startet 5G Innovationswettbewerb

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat ein Programm zur Förderung der zügigen und effizienten Einführung des 5G-Mobilfunks in Deutschland aufgelegt. Das Förderprogramm richtet sich im ersten Schritt auf die Erstellung von Konzepten für 5G-Pionierprojekte in Modellregionen. Ausweislich der Förderrichtlinie stehen Anwendungen u.a. in den Bereichen Energie, Gesundheit, Industrie 4.0, Verkehr, Landwirtschaft sowie Logistik im Fokus. Konkret geht es darum, Nachfragepotenziale zu aktivieren und ein Bewusstsein für die vielfältigen Möglichkeiten zu schaffen, die sich mit dem 5G-Standard verbinden.

Gegenstand der Förderung ist zunächst nicht der Aufbau entsprechender Infrastrukturen, sondern die Entwicklung von Konzepten. Diese Konzepte sollen die Erprobung innovativer 5G-Anwendungen vorbereiten, die Projektteilnehmer vernetzen sowie die Wirtschaftlichkeit des Vorgehens ermitteln. Nicht Gegenstand der Förderung ist die Umsetzung des konzeptionierten Projektes. Dafür können in einer geplanten zweiten Phase erneut Mittel beantragt werden, wobei dann ggf. auch Infrastrukturkomponenten in die Förderung einbezogen werden könnten. Anträge in der zweiten Förderphase können nur von den erfolgreichen Teilnehmern der ersten Förderphase gestellt werden.

 
Antragsberechtigt sind Städte, Landkreise und Gemeinden sowie Zusammenschlüsse dieser Gebietskörperschaften. Anträge müssen elektronisch bis zum 17.9.2019 eingereicht worden sein und in schriftlicher Form bis zum 20.9.2019 vorliegen. Insgesamt werden 50 Konzepte mit einem Betrag von bis zu jeweils 100.000 Euro gefördert.

Weitere Einzelheiten


Bild: BMVI
  • Veranstaltungshinweise