T + - reset
Sie befinden sich hier > Startseite > Themen > Ländlicher Raum und demografischer Wandel

  • Ländlicher Raum und demogr. Wandel

 

gruenes_Haus

Deutschland ist stark in der Fläche! So oder so ähnlich ließe sich politisch-programmatisch zusammenfassen, was siedlungs-, aber auch wirtschaftsstrukturell eigentlich ein offenes Geheimnis ist und dennoch oft vergessen wird: Unser Land ist ein flächengeprägtes Land – trotz einer im europäischen Vergleich relativ hohen Bevölkerungsdichte von 225 Einwohnern pro qkm, kraftvollen wirtschaftlichen Industrieclustern und einer Reihe bedeutender Großstädte und Ballungszentren.

Wie die Siedlungsstruktur ist auch die deutsche Wirtschaftsstruktur dezentral aufgestellt: Es besteht eine Vielzahl größerer, mittlerer und kleinerer wirtschaftlicher Zentren – flächig über Deutschland verteilt, auch im ländlichen Raum. Deutschland verdankt seine wirtschaftliche Leistungsfähigkeit vor allem der konstanten und stabilen Wirtschaftskraft der kleinen und mittleren Unternehmen, die 99,3 % der deutschen Unternehmen ausmachen und auch und gerade in der Fläche angesiedelt sind, und schöpft aus seiner gewachsenen, dezentral verwurzelten Wirtschaftsstruktur ein hohes Maß an ökonomischer Stabilität.

Angesichts dieser Wahrheiten bleibt es eine für Deutschland überaus wichtige Daueraufgabe, gleichberechtigte Entwicklungsmöglichkeiten in allen Landesteilen sicherzustellen. Der Deutsche Landkreistag setzt sich seit jeher für einen attraktiven kreisangehörigen Raum ein, der den Menschen im Vergleich zu den Großstädten gleichwertige Lebens- und Arbeitsbedingungen bietet. Teil dieses Engagements für die Fläche ist auch die Beteiligung des Deutschen Landkreistages an der Internationalen Grünen Woche, der weltgrößten Messe für Land- und Ernährungswirtschaft, aber auch der ländlichen Räume insgesamt.

icon_doks_2Dokumente und Artikel zum Thema


Empfehlungen des Sachverständigenrates pdf

Sachverständigenrat Ländliche Entwicklung im BMEL konstituiert - Landkreistag übernimmt Vorsitz

Land(auf)Schwung für Zukunft in ländlichen Regionen pdf

• Wettbewerb "Kerniges Dorf" - Umbau gestaltenpdf

Stiftung Kulturlandschaft verleiht Stiftungspreis an Kreis Nordfriesland pdf

• Modellvorhaben LandZukunft  - Abschlussbericht pdf

Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen - Mobilitätskonzept des Kreises Nordfriesland pdf

Demografiewettbewerb "InnovaKomm"

Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen 2014"

Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Treibstoff für´s Land: Landkreistag und Bauernverband legen Forderungen zur Entwicklung des ländlichen Raumes vor

Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich: Der Umsetzungsprozess zur Demografiestrategie – Zwischenfazit und Blick in die Zukunft

Dr. Jürgen Gohde: Herausforderungen für das Zusammenleben - In Würde alt werden

Stark in der Fläche – Entwicklungsbedingungen und Potenziale in den Landkreisen pdf

Deutschlandradio-Talkrunde zum demografischen Wandel: Ländlicher Raum muss zukunftssicher gemacht werden

Demografiestrategie der Bundesregierung - Ergebnisbericht anlässlich des 2. Demografiegipfels am 14.5.2013 pdf

Landkreisversammlung 2013: Landkreise gestalten den demografischen Wandel pdf

In den ländlichen Raum investieren pdf

Mut statt Zweifel im Umgang mit den demografischen Herausforderungen pdf

Es ist Zeit, zu handeln! pdf

Für einen vitalen ländlichen Raum - Zentrale Forderungen des Deutschen Landkreistages an die Bundesregierung pdf

Demografiestrategie der Bundesregierung – Der Deutsche Landkreistag macht mit pdf

Demografiestrategie der Bundesregierung: Jedes Alter zählt pdf

Positionen des Deutschen Landkreistages zur europäischen Breitbandpolitik pdfEU-Strukturpolitik 2014-2020: Die richtigen Weichen stellen – kommunale und dezentrale Verantwortung stärken pdfPositionen des Deutschen Landkreistages zur Europäischen Energiepolitik pdf

Broschüre von DLT, dvs, DStGB und BLG zum demografischen Wandel vor Ort, mit vielen Praxisbeispielen, Konzepten und Hilfestellungen pdf

• Demografiebericht der Bundesregierung: Langfassung pdf Kurzfassung pdf

Kreisentwicklungskonzepte als politisches Instrument zur Gestaltung des demografischen Wandels – Handreichung mit konzeptionellem Muster pdf

Ländliche Räume gleichberechtigt entwickeln – warum Metropolstrategien nicht zielführend sind pdf

Verkehrspolitische Kernforderungen der Landkreise pdf

Medizinische Versorgung im ländlichen Raum - Erwartungen des Deutschen Landkreistages an die Gestaltung politischer Rahmenbedingungen für die medizinische Versorgung außerhalb der Ballungsräume pdf

Sechs Kernforderungen zur Zukunft der Kohäsionspolitik nach 2013 pdf

Ländlichen Raum als Wirtschaftsstandort voranbringen - Forderungen an den Bund in der 17. Legislaturperiode pdf

Erwartungen des Deutschen Landkreistages zur Fortführung der EU-Kohäsionspolitik nach 2013 pdf

Breitbandversorgung in ländlichen Räumen - Positionspapier des Deutschen Landkreistages (März 2010)

• Gemeinsame Position von Deutschem Bauernverband und Deutschem Landkreistag
Bildung –Zukunftsfaktor für die Entwicklung ländlicher Räume pdf

• Chamer Erklärung:
Regionale Vielfalt erhalten - Ländliche Räume stärken pdf

• Positionspapier von Deutschem Bauernverband und Deutschem Landkreistag zur Stärkung der ländlichen Räume
Potenziale des ländlichen Raums erschließen pdf

• Starke Landkreise gestalten Zukunft des ländlichen Raumes pdf
Kurzfassung - Langfassung


icon_artikel_2Artikel zum Thema


Landkreis XXL: taz begleitet den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ein Jahr lang

Bund muss Umsatzsteuerfreiheit interkommunaler Kooperation klarstellen

Interkommunale Kooperation nicht behindern – Sonderinvestitionsprogramm für ländlichen Raum auflegen – Bund-Länder-Koordinierung verbessern

Demografiestrategie des Bundes: Auf die Kommunen kommt es an – Demografiepolitik zur Chefsache machen

•  Entwicklung im ländlichen Raum unterstützen – „Gesetzes-Check Ländlicher Raum“ einführen – Bundespolitik bündeln

Kongress „Demografischer Wandel – Region schafft Zukunft“
„Nur was Arbeit schafft, hält die Menschen in der Region“


Kommunale Förderung von Existenzgründerinnen in ländlichen Räumen