Bürgerschaftliches Engagement und kommunale Daseinsvorsorge

Datum
17.10.2019 10:00 - 16:00
Ort
Nachbarschaftshaus Urbanstraße e.V.

Beschreibung

Veranstalter: Zentrum für Zivilgesellschaftliche Entwicklung Freiburg (zze) in Kooperation mit dem Deutschen Landkreistag

Zweite Engagementbericht der Bundesregierung (2017) hat sich intensiv mit der Frage befasst, welchen Beitrag das freiwillige Engagement der Menschen zur Attraktivität von Städten, Gemeinden und Landkreisen leisten kann. Gerade in ländlichen Regionen stellen sich im Zusammenhang mit sozialen Wandlungsprozessen aber auch besondere Herausforderungen für die Sicherung der kommunalen Daseinsvorsorge.

Die Ergebnisse des Berichts machen deutlich: Das bürgerschaftliche Engagement hängt nicht nur von Fördermaßnahmen, von Fragen der Anerkennungskultur und individuellen Merkmalen oder Motiven der Akteure ab. Ganz maßgeblich sind offenbar die strukturellen Rahmenbedingungen in den Kommunen. Gleichzeitig ist eine zukunftsorientierte Gestaltung der Daseinsvorsorge ohne das Engagement und die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger kaum denkbar. Diese Befunde sind nach wie vor aktuell.

Die Tagung bietet Gelegenheit, die Empfehlungen des Zweiten Engagementberichts auf den Prüfstand zu stellen, welche Schlussfolgerungen weiterhin eine besondere Relevanz besitzen und von den unterschiedlichen föderalen Ebenen aufgegriffen werden sollten. Ebenfalls diskutiert werden die Ergebnisse des Monitorings „Demokratische Integration“ und die Resultate der Kommission „Gleichwertige Lebensbedingungen“ in Deutschland.

Programm

Der kommunale Spitzenverband der 294 Landkreise

Der Deutsche Landkreistag (DLT) vertritt drei Viertel der kommunalen Aufgabenträger, rund 96 % der Fläche und mit 56 Mio. Einwohnern 68 % der Bevölkerung Deutschlands.

Deutscher Landkreistag

Ulrich-von-Hassell-Haus
Lennéstraße 11
10785 Berlin
+49 (0)30 590097-309
info@landkreistag.de