Am 10. und 11.2.2014 tagte der Deutsch-Polnische Ausschuss des RGRE (Rat der Gemeinden und Regionen Europas) in der Hauptgeschäftsstelle des Deutschen Landkreistages in Berlin. Auf der Sitzung wurde der bisher zwischen dem polnischen Städtetag (ZMP) und der deutschen Sektion des RGRE bzw. den deutschen Kommunalen Spitzenverbänden bestehende Partnerschaftsvertrag um den polnischen Landkreistag (ZPP) erweitert. So werden in der Zukunft auch polnische Landkreise an den Sitzungen des Ausschusses teilnehmen können.

Aufgabe des Ausschusses ist es, die Zusammenarbeit beider Verbände zu koordinieren und kommunale Themen von bilateralem Interesse zu behandeln. Der Ausschuss befasste sich verschiedenen Aspekten der Jugendarbeitslosigkeit in den beiden Ländern sowie mit bilateralen Bildungskonzepten. Vertreter der Europäischen Kommission, des Auswärtigen Amts, der Deutsch-Polnischen AHK, sowie des Deutsch-Polnischen Jugendwerks diskutierten gemeinsam mit den deutschen und polnischen kommunalen Vertretern, um möglichst praxistaugliche und nachhaltige Lösungen finden zu können.

Auf der Sitzung wurde der deutsche Vorsitzende des Ausschusses Tobias Kogge, Beigeordneter der Stadt Halle (Saale) von den Mitgliedern für weitere zwei Jahre bestätigt. Der neue polnische Vorsitzende ist Piotr Głowski, Stadtpräsident der Stadt Piła, der dem langjährigen Vorsitzenden Janus Marszalek nachfolgt.

bild 140210

Bildquelle: © DLT

Ansprechpartner

Pressesprecher

Dr. Markus Mempel

030 590097-312
0160 7227253
markus.mempel@landkreistag.de
presse@landkreistag.de

Redaktionsassistentin

Friederike Seehase

030 590097-349
friederike.seehase@landkreistag.de
presse@landkreistag.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.