Fachzeitschrift „Der Landkreis“

Die August/September-Ausgabe auf einen Blick

„Kommunalrelevanz des Vertrages der Ampel-Koalition“ – unter diesem Generalthema stand das diesjährige DLT-Professorengespräch, das am 20./21.5.2022 in Berlin im Max Liebermann Haus stattfand. Die diesbezügliche Berichterstattung steht im Mittelpunkt dieser Ausgabe. Die gleichlautende, von Henneke in den Schriften zum deutschen und europäischen Kommunalrecht, Boorberg Verlag, Stuttgart als Band 59 herausgegebene Tagungsdokumentation, die auch sämtliche Diskussionsbeiträge aufgreift und systematisierend bewertet, erscheint im Herbst 2022 und kann in der DLT-Hauptgeschäftsstelle wie alle übrigen Bände auch zum Sonderpreis von 21 € erworben werden.

Das Professorengespräch war in Referate zu Strukturfragen und einzelne Aufgabenfelder des Koalitionsvertrages mit jeweils anschließender Diskussion gegliedert.

Zu den Strukturfragen zählten „Relevanz und föderale Finanzinhalte des Koalitionsvertrages“ (Prof. Dr. Christian Waldhoff) und die Frage: „Ein neues Verhältnis von Bund und Kommunen im Klimaschutz, Katastrophenschutz sowie bei der Digitalisierung und Bildung?“ (Britta Haßelmann, Bündnis 90/Die Grünen).

Der zweite Gliederungspunkt umfasste Referate zu den Aufgabenfeldern Klimaschutz (Prof. Dr. Martin Burgi), Bevölkerungs- und Katastrophenschutz (Prof. Dr. Florian Becker und Dr. Kay Ruge) sowie Digitalisierung (PD Dr. Ariane Berger).

 

 

 

 

Der kommunale Spitzenverband der 294 Landkreise

Der Deutsche Landkreistag (DLT) vertritt drei Viertel der kommunalen Aufgabenträger, rund 96 % der Fläche und mit 56 Mio. Einwohnern 68 % der Bevölkerung Deutschlands.

Deutscher Landkreistag

Ulrich-von-Hassell-Haus
Lennéstraße 11
10785 Berlin
030 590097-309
info@landkreistag.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.