Der Wettbewerb „Vorlesestadt" ist innerhalb des bundesweiten Vorlesetags, der seit 2004 jährlich am 18. November stattfindet, ein fester Bestandteil. Initiiert wurde das Projekt mit dem Ziel, die Leseförderung in Deutschland zu stärken, bessere Bildungschancen zu schaffen und das Lesen als festen Bestandteil in das kulturelle und gesellschaftliche Leben zu etablieren.

Die Auszeichnung „Vorlesestadt" wird an Kommunen verliehen, die sich besonders für die Förderung des Lesens engagieren und z. B. durch regelmäßig stattfindende Vorleseaktionen nachhaltige Impulse setzen oder durch eine außergewöhnliche und fantasievolle Ausgestaltung ihrer Vorlesetage herausstechen.

Noch bis zum 10.2.2023 gibt es die Möglichkeit, sich in den Kategorien „Nachhaltige Vorlesestadt“ und „Außergewöhnliche Vorlesestadt“ zu bewerben.

Nähere Informationen zu den Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

 

 

Ansprechpartner

Pressesprecher

Dr. Markus Mempel

030 590097-312
0160 7227253
markus.mempel@landkreistag.de
presse@landkreistag.de

Redaktionsassistentin

Friederike Seehase

030 590097-349
friederike.seehase@landkreistag.de
presse@landkreistag.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.