Die Mitgliederversammlung des Deutschen Landkreistages, die heute im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des kommunalen Spitzenverbandes in Berlin zusammengekommen ist, hat Landrat Frank Vogel (Erzgebirgskreis) einstimmig für die Dauer von zwei Jahren zu einem von vier Vizepräsidenten gewählt. Darüber hinaus wurden Präsident Landrat Reinhard Sager (Kreis Ostholstein) sowie die Vizepräsidenten Landräte Rolf Christiansen (Landkreis Ludwigslust-Parchim), Bernhard Reuter (Landkreis Göttingen) und Joachim Walter (Landkreis Tübingen) für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

Landrat Vogel übernimmt das Amt in der Nachfolge von DLT-Vizepräsident Landrat a. D. Thomas Kubendorff, der im vergangenen Herbst aus seinem Hauptamt ausgeschieden ist. DLT-Präsident Sager gratulierte zur Wahl: „Wir freuen uns, dass der Deutsche Landkreistag mit Landrat Vogel die Riege seiner Vizepräsidenten komplettiert und sehen einer erfolgreichen Zusammenarbeit entgegen. Als Verwaltungsfachmann kann er auf eine über 20-jährige Erfahrung in der Kreisverwaltung zurückblicken, die er in die Arbeit des Deutschen Landkreistages einbringen kann."

Zur Person: Frank Vogel

Vogel war von 1990 bis 1994 1. Beigeordneter des Landrats im damaligen Landratsamt Aue. Nach der Fusion mit dem Kreis Schwarzenberg zum Landkreis Aue-Schwarzenberg 1994 wurde er Beigeordneter im Dezernat Haupt- und Finanzverwaltung, Schulverwaltung, Kultur und Verwaltungsmodernisierung. Im Zuge der Sächsischen Kreisreform 2008 wurde er zum Landrat des neu geschaffenen Erzgebirgskreises gewählt. Seit 2015 ist er Präsident des Sächsischen Landkreistages und gehört damit seitdem auch dem Präsidium des Deutschen Landkreistages an.

Ansprechpartner

Pressesprecher

Dr. Markus Mempel

+49 (0)30 590097-312
+49 (0)160 7227253
markus.mempel@landkreistag.de
presse@landkreistag.de

Sekretariat

Nina Lachs

+49 (0)30 590097-318
nina.lachs@landkreistag.de
presse@landkreistag.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.