Anlässlich der heutigen Veröffentlichung des 5. Kohäsionsberichts der EU-Kommission hat sich der Deutsche Landkreistag für eine gleichberechtigte Förderung des ländlichen Raumes ausgesprochen.

Die kommunalen Spitzenverbände appellieren an den Haushaltsausschuss des Bundestages, in seiner morgigen Sitzung die für 2011 geplante Halbierung der Städtebauförderungsmittel abzulehnen und die Mittel auch im kommenden Jahr in vollem Umfang

Bund muss seine Kostenbeteiligung deutlich aufstocken

Der Deutsche Landkreistag hat vor dem Hintergrund der heutigen Sitzung des Vermittlungsausschusses den Bund erneut aufgefordert, seine Beteiligung an den Wohnkosten für Hartz IV-Haushalte neu zu berechnen und die Quote anzupassen.

Krankenhäuser und Praxen sollen auf regionaler und lokaler Ebene stärker zusammenarbeiten

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat mit dem Deutschen Landkreistag (DLT) eine Rahmenvereinbarung zur künftigen Zusammenarbeit bei der Gesundheitsversorgung geschlossen.

Gestern Abend hat der Bundesminister der Finanzen mit der Präsidentin und den Präsidenten sowie den Hauptgeschäftsführern der kommunalen Spitzenverbände ein Gespräch zum Stand und zu den möglichen Ergebnissen der Arbeit der Gemeindefinanzkommission geführt.

Die kommunalen Spitzenverbände und der Deutsche Verband der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaften (DVWE) laden heute und morgen kommunale Wirtschaftsförderer aus der ganzen Bundesrepublik zum Forum deutscher Wirtschaftsförderer (FdW) nach Berlin ein.

Ansprechpartner

Pressesprecher

Dr. Markus Mempel

030 590097-312
0160 7227253
markus.mempel@landkreistag.de
presse@landkreistag.de

Sekretariat

Waltraud Nothof

030 590097-349
waltraud.nothof@landkreistag.de
presse@landkreistag.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.