Am 8.10.2020 hat eine erneute Videokonferenz der Bundeskanzlerin, des Kanzleramtsministers und des Bundesgesundheitsministeriums mit den Präsidenten und Hauptgeschäftsführern der kommunalen Spitzenverbände zur aktuellen Pandemiesituation und insbesondere zum Öffentlichen Gesundheitsdienst stattgefunden. Dabei wurden die derzeit wieder deutlich steigenden Infektionszahlen thematisiert und das Angebot des Bundes erneuert, im Hinblick auf die Kontaktnachverfolgung bei vereinzelt drohender Überlastung der kommunalen Strukturen Unterstützung zu leisten.

Der Präsident des Deutschen Landkreistages Landrat Reinhard Sager hat die von den Ländern beschlossenen Beherbergungsverbote für Urlauber aus innerdeutschen Corona-Risikogebieten kritisiert. Er sagte der Rheinischen Post (Donnerstagsausgabe), dass solche Reisebeschränkungen schwer zu begründen, nicht leicht vermittelbar und auch rechtlich anfechtbar seien. Im Einzelnen lautete sein Statement gegenüber der Zeitung wie folgt:

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Landkreistages Prof. Dr. Hans-Günter Henneke, der zugleich Vizepräsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes ist, hat den Kieler Nachrichten (Montagsausgabe) ein Interview zu den Fusionsgesprächen der Förde Sparkasse und der Sparkasse Mittelholstein gegeben. Seiner Auffassung nach sollte die Zusammenführung beider Institute zu einer neuen Aktiengesellschaft vermieden und stattdessen die öffentliche Rechtsform beibehalten werden.

Am 6.10.2020 wurden im Bundesumweltministerium in Berlin die Gewinner des Wettbewerbs „Papieratlas 2020“ ausgezeichnet. Der Papieratlas-Wettbewerb wird jährlich von der Initiative Pro Recyclingpapier veranstaltet, in der sich 25 namenhafte Unternehmen für den Einsatz von Recyclingpapier mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ in Wirtschaft, Kommunen und Hochschulen einsetzen. Unterstützt wird der Wettbewerb vom Bundesumweltministerium, vom Umweltbundesamt, von den drei kommunalen Spitzenverbänden und vom Deutschen Hochschulverband.

Kommunen und Verkehrsunternehmen wollen ihre Anstrengungen zur Durchsetzung der Maskenpflicht im öffentlichen Personenverkehr intensivieren. Nach einem Runden Tisch auf Einladung des Bundesverkehrsministeriums kündigten die zuständigen Ministerien aus Bund und Ländern sowie Verkehrsunternehmen und kommunale Spitzenverbände an, ab Oktober Schwerpunktkontrolltage durchzuführen. 15 Bundesländer haben bereits die Festsetzung eines Mindestbußgelds von 50 Euro umgesetzt.

Mit dem Modellvorhaben Smarte.Land.Regionen unterstützt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sieben Landkreise bei der Entwicklung und Umsetzung digitaler Lösungen im ländlichen Raum. Es geht darum, dass mit dfem Modellprojekt die Digitalisierung in den ländlichen Räumen weiter vorangetrieben wird und im Zuge dessen die Landkreise bei der Umsetzung von Projekten wie Online-Sprechstunden, E-Learning-Angeboten und flexiblen Fahrangeboten unterstützt werden sollen. Insgesamt 68 Landkreise hatten sich beworben, in einer ersten Wettbewerbsstufe hatten sich 22 von ihnen qualifiziert.

Ansprechpartner

Pressesprecher

Dr. Markus Mempel

030 590097-312
0160 7227253
markus.mempel@landkreistag.de
presse@landkreistag.de

Sekretariat

Waltraud Nothof

030 590097-349
waltraud.nothof@landkreistag.de
presse@landkreistag.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.