Bei der Preisverleihung „Klimaaktive Kommune 2021“ sind drei Landkreise für ihr Klimaengagement ausgezeichnet worden. Die feierliche Bekanntgabe der Preisträger fand am 4.11.2021 im Rahmen der Kommunalen Klimakonferenz 2021 unter dem Motto „Handlungsdruck trifft Tatkraft – Klimaaktive Kommunen auf dem Weg“ in Berlin statt. Die insgesamt neun Gewinnerkommunen erhalten jeweils 25.000 € Preisgeld, das wieder in Klimaprojekte investiert wird. Bei der Preisverleihung machte der Deutsche Landkreistag deutlich, dass Klimaschutz eine gemeinschaftliche Aufgabe sei, die alle staatlichen Ebenen betreffe.

Die Initiative D21 und die Technische Universität München haben den eGovernment MONITOR veröffentlicht. Die Studie liefert seit 2011 jährlich ein umfassendes Bild über die jeweilige Situation der digitalen Verwaltung in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In Deutschland wurden dazu in diesem Jahr knapp 8.000 Personen ab 16 Jahren in Privathaushalten befragt, in Österreich und der Schweiz jeweils ca. 1.000 Personen.

Die WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land mbH unterstützt Unternehmen aus der Region seit Jahren mit ihrem bundesweit einmaligen Beratungsangebot. Nun überzeugte die erfolgreiche Arbeit auch die Juroren des Großen Preis des Mittelstandes der Oskar-Patzelt-Stiftung: Mit großer Freude konnte WIGOS-Geschäftsführer Siegfried Averhage im Rahmen der Gala im Düsseldorfer Hotel Maritim den Sonderpreis „Kommune des Jahres“ in Empfang nehmen. Die begehrte bronzene Preisträgerstatue geht gleich zweimal in den Landkreis Osnabrück. Zu den Siegern des Wettbewerbes gehört auch die Blomberg Klinik aus Bad Laer.

Heute startet die 17. Woche des bürgerschaftlichen Engagements. In diesem Rahmen präsentieren sich auch Landkreise mit Aktivitäten aus dem Verbundprojekt „Hauptamt stärkt Ehrenamt“, das vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gefördert und vom Deutschen Landkreistag durchgeführt wird.

Der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat hat einen Kompromiss bei der Finanzierung der ab 2026 geplanten Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder gefunden. Danasch stockt der Bund seinen Finanzierungsanteil in der Endstufe ab 2030 von 960 Mio. auf 1,3 Mrd. € auf. Gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Mittwochsausgabe) kommentierte dies der Präsident des Deutschen Landkreistages Landrat Reinhard Sager wie folgt:

Die kommunalen Spitzenverbände und der Verband kommunaler Unternehmen haben ein Diskussionspapier zum Wiederaufbau der kommunalen Infrastruktur nach der Flutkatastrophe veröffentlicht. Das Papier fasst erste Überlegungen der Verbände dazu zusammen, wie der Wiederaufbau beschleunigt und klimafolgenangepasst gestaltet werden kann.

Ansprechpartner

Pressesprecher

Dr. Markus Mempel

030 590097-312
0160 7227253
markus.mempel@landkreistag.de
presse@landkreistag.de

Sekretariat

Waltraud Nothof

030 590097-349
waltraud.nothof@landkreistag.de
presse@landkreistag.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.